thumbs-up arrow-left arrow-right arrow-up

Ein Kilometer - 113 Verpackungen

Gestern haben wir an unserm Lieblingsstrand in Böhl auf einer Strecke von einem Kilometer einmal ausschließlich Verpackungen gesammelt. Am Ende der Strecke war ein großer 120l-Müllsack rappelvoll. 113 Teile haben wir gezählt: Verpackungen für Margarine, Heringssalat, Spülmittel, Reiniger, Nudelsuppe, Frischkäse, Joghurt, Überraschungseier und Wasserflaschen. Auffällig war auch die große Menge kleiner Verpackungen für Snacks: Schokoriegel, Bonbons, Kekse etc. Alles Plastikteile, die nur für einen sehr kurzen Zeitraum verwendet werden und als Müll für die Ewigkeit in der Meeresumwelt landen. Das kann so nicht weitergehen. Abgesehen davon, dass diese Teile natürlich nicht in die Umwelt geworfen werden dürfen, müssen die Hersteller von Produkten dringend und mit aller Entschlossenheit an umweltverträglichen Verpackungsmaterialien arbeiten. Plastik ist in der Umwelt nicht abbaubar, reichert sich dort über die Jahre immer weiter an und stellt heute schon ein riesiges Problem für die Bewohner der Meere dar. Wenn ihr Herstellern mitteilen wollt, dass ihr euch ein Produkt ohne Plastikverpackung wünscht, ladet euch die ReplacePlastic-App für Android und iOS herunter und scannt den Barcode. Wir geben euer Feedback an die Hersteller weiter.

Galerie

Letzte Aktionen: Strandmüllaktionen


Fördermitglied werden

Als Fördermitglied kannst du uns regelmäßig unterstützen. Mit welcher Summe Du uns helfen möchtest, kannst Du ab einem Mindestbeitrag von 12 Euro im Jahr selbst auswählen.

Spenden

Wir freuen uns, wenn Du unseren Einsatz gegen Plastikmüll mit einer Spende unterstützen möchtest. Unser Verein ist gemeinnützig. Das bedeutet, dass Spenden steuersenkend geltend gemacht werden können.